pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Dienstag, 01.12.
wolkig
0°C – 6°C
Mittwoch, 02.12.
wolkig
4°C – 5°C
Donnerstag, 03.12.
regen
4°C – 8°C
Freitag, 04.12.
bedeckt
4°C – 7°C

Im Tagesverlauf freundlicher

Rheinland-Pfalz-Wetter Anfangs ist es überall stark bewölkt, hier und da muss noch mit etwas Regen gerechnet werden. Im Laufe des Tages lockert es von Westen her dann aber leicht auf. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 3 und 6 Grad. Der Nordwestwind weht dazu schwach bis mäßig.

Am Mittwoch ist es zunächst wechselnd bewölkt, ab und zu zeigt sich die Sonne. Später werden die Wolken zahlreicher und das Regenrisiko steigt zum Abend an. Am Donnerstag sind dann wieder jede Menge graue Regenwolken am Himmel unterwegs.

Deutschlandwetter Im Süden und Osten muss bei starker Bewölkung zeitweise mit recht kräftigem Regen gerechnet werden. Oberhalb von 600 Metern fällt Schnee. Im Tagesverlauf lockert die Wolkendecke im Westen auf, und es zeigt sich ab und zu die Sonne. Nur vereinzelt sind hier Regen- oder Graupelschauer möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 und 8 Grad. Der Nordwestwind weht meist schwach bis mäßig, nur in den höheren Lagen auch frisch. In der kommenden Nacht bleibt es weitgehend trocken.

Am Mittwoch ist es zum Teil aufgelockert, im Süden anfangs neblig. Von Westen her ziehen später Regenwolken heran. Minus 3 bis plus 5 Grad werden erreicht.

Europawetter Tiefdruckgebiete zwischen Italien und der Ostsee bringen mit ihren Ausläufern in weiten Teilen Mitteleuropas zahlreiche graue Wolken und kräftigen Regen, in den Alpen auch Schnee. Im Westen sorgt ein Hoch über Skandinavien dagegen für etwas Sonnenschein. Über dem Atlantik zieht erneut ein Tief heran, in Irland muss deshalb schon heute mit zum Teil länger anhaltenden Regengüssen gerechnet werden. Im Osten Großbritanniens bleibt es dabei noch weitgehend trocken.

Biowetter Zunächst müssen sich Asthmatiker und Personen mit chronischer Bronchitis heute auf Atemprobleme einstellen. Auch Herzpatienten sollten ungewohnte körperliche Anstrengungen vermeiden. Wetterfühlige leiden vor allem anfangs unter Kopfschmerzen. Im Laufe des Tages klingen die Beschwerden allmählich ab.

Pollenflug Aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit gibt es keinen Pollenflug mehr.

Wetterlexikon Adaption: In der Meteorologie bezeichnet man die gegenseitige Anpassung von Luftdruck- und Windfeld als Adaption. So entsteht ein geostrophisches Gleichgewicht, welches die Natur immer anstrebt. Bei der Adaption treten gedämpfte Schwingungen auf, bis der stationäre Endzustand erreicht ist.

Gartentipps Amaryllis: Kaufen kann man sie im November oder Dezember als Zwiebel. Sie wird zur Hälfte in Blumenerde gesteckt. In Heizungsnähe aufgestellt wird sie zunächst nur mäßig gewässert. Sobald der Ritterstern austreibt, bekommt er mehr Wasser. Sind Blüte und Blätter entwickelt, düngt man bis August wöchentlich und hält die Pflanze gleichmäßig feucht. Bis Ende Mai steht die Amaryllis im Zimmer, danach darf sie auch draußen stehen.

WetterKontor für RZ-Online