pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

«Ghostbusters» - Das Comeback der Geisterjäger

Hamburg Wer erinnert sich noch an die «Ghost Busters»? Die Geisterjäger aus den gleichnamigen Kinofilmen feierten in den 80er Jahren große Erfolge, nun starten sie auf Konsole und Computer einen Comeback-Versuch.

Wie bei den Filmen schrieben Dan Aykroyd und Harold Ramis die Dialoge - die Handlung entspreche daher im Prinzip dem nie gedrehten dritten Film, betont Aykroyd. Fans wird freuen, dass auch die Synchronsprecher aus der Verfilmung gewonnen werden konnten.

Beim Spiel geht es wie in den Filmen darum, New York von mysteriösen Geistern zu befreien. Dafür müssen die Experten fürs Metaphysische die Wesen erst aufspüren, mit der Protonenkanone beschießen und dann fangen. Je mehr in die Falle gehen, desto mehr verdienen die Geisterjäger - mit dem Geld können sie sich bessere Ausrüstung kaufen und somit anschließend größere Bösewichter bekämpfen.

Die Grafik variiert - je nach Version. Während auf PC, Playstation 3 und Xbox 360 die Darstellung an die Realität angelehnt ist, sieht sie auf den schwächeren Konsolen Playstation 2 und Nintendo Wii eher wie im Cartoon aus. Experten loben die liebevolle Grafik und witzig animierten Zwischensequenzen, kritisieren allerdings, dass die Geisterjagd arg nach Schema F abläuft. Infos zum Spiel «Ghostbusters: The Video Game», Actionspiel für Xbox 360, Playstation 2 und 3, Nintendo Wii und PC; entwickelt von Terminal Reality (Xbox 360, PS 3, PC) und Red Fly Studios (PS2, Wii), veröffentlicht von Sony (PS2 und PS3) und Atari (Xbox 360, Nintendo Wii, PC); freigegeben ab 12 Jahren; Erscheinungstermin: 5. November.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen