pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Webdienst «namechk.com» checkt Nutzernamen

Hamburg Wer sich bei einem sozialen Netzwerk anmeldet, braucht einen Nutzernamen - und Fantasie, wenn die Namen Nummer eins, zwei und womöglich auch noch drei der Wahl schon vergeben sind.

Beim Webdienst «namechk.com» aus den USA können Nutzer gratis überprüfen, ob ein gewünschter Name besetzt oder noch zu haben ist - und das bei zuletzt 129 Netzwerken. Facebook, YouTube und MySpace sind ebenso vertreten wie Flickr, Twitter, Xing oder auch Last.fm.

Der Nutzer gibt einfach einen Nutzernamen ins Suchfenster ein, und nach ein paar Sekunden färben sich alle Netzwerke, bei denen er damit noch zum Zuge kommt, grün ein. Die übrigen werden rot. Anzeigen lassen sich entweder eine Auswahl der populärsten Netzwerke - oder sämtliche 129, die das Programm zurzeit durchsucht kann.

Im zweiten Fall dürften viele Anwender sogar noch etwas lernen: Haben sie von diesem oder jenem Netzwerk in der Liste noch nie etwas gehört, fahren sie einfach mit der Maus auf den Namen. In den meisten Fällen erscheint dann ein Kasten mit einer kurzem Beschreibung, was sie auf dem Portal erwartet. Einziger Wermutstropfen: «namechk.com» gibt es nur auf Englisch.

Nutzernamen checken: www.namechk.com

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen