pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Einige Alpenpässe sind wieder offen

Stuttgart In den Alpen sind einige zuletzt gesperrte Passstraßen wieder für den Verkehr frei.

Wegen des Winterwetters sind derzeit 41 der rund 200 Pässe geschlossen.

Das seien sechs weniger als in der vergangenen Woche, teilte der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart mit. Wieder geöffnet worden seien das Grödnerjoch und das Pordoijoch in Italien, der Julierpass und die Autoverladungen Oberlalp und Furka in der Schweiz sowie der Bernina-Pass an der Grenze von Italien und der Schweiz.

Am Wochenende (11. bis 13. Dezember) müssten Autofahrer allerdings mit einer sinkenden Schneefallgrenze rechnen. Dadurch steige das Risiko von Fahrbahnglätte, warnt der Automobilclub. Wer mit dem Auto ins Hochgebirge reist, sollte auf jeden Fall Schneeketten mitnehmen.

Alpenpässe aktuell: www.ace-online.de/alpenpaesse

dpa-infocom