pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Lifestyle

Alternativen zum kleinen Schwarzen

Berlin Es muss nicht immer der Klassiker sein: Zwar bleibt das kleine Schwarze der Favorit für die Silvesterparty.

Aber Dunkel sei nicht für jede Frau die beste Wahl, sagt Dagmar Bothe, Image Consultant aus Berlin.

Und einige Farben rücken die Trägerin erst ins rechte Licht. So wirke etwa eine Abendgarderobe in Fuchsia abenteuerlustig und fröhlich. In einem glanzvollen Stoff passe dieser leuchtende Pink-Ton besonders zu kühlen Hauttypen.

Eine sichere Wahl ist Lila, sagt Bothe, die dem internationalen Netzwerk «Colour me beautiful» angehört. Mit ihrer Mischung aus warm und kühl stehe die Farbe allen. Besonders schön seien lila Kleider aus schimmernder Seide oder Samt. Sie ließen Frauen kreativ und sozial erscheinen - und geheimnisvoll. Wer als klassische Lady auf der Party auftreten will, sollte sich in Nachtblau hüllen. Die softe Alternative zu Schwarz suggeriere Understatement.

Selbstsicherheit lasse sich mit roten Kleidern ausstrahlen, sagt Bothe. Auch hier sei Samt dieses Jahr in Mode. In Metalltönen wiederum wirke die Trägerin als «romantische Elster», die gern bei festlichen Anlässen glänzt. Frauen mit kühlen Hauttönen sollten dabei zu Silber greifen, warme Hauttypen zu Gold.

dpa-infocom