pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt


Es bleibt überall frostig

Offenbach Am Mittwoch überwiegen im Südosten sowie im Norden die Wolken Im äußersten Norden und Nordwesten schneit es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeitweise.

Sonst wechseln Sonne und Wolken, vor allem in Alpennähe und im Südosten ist etwas Schnee möglich. Die Höchsttemperatur liegt im Norden zwischen -3 und 0 Grad, im Küstenumfeld zum Teil bei +2 Grad. In den anderen Regionen werden -5 bis -1 Grad erwartet, am Alpenrand steigen die Höchstwerte stellenweise nicht über -7 Grad.

Der Wind weht schwach, zum Teil mäßig aus östlicher Richtung. In der Nacht zum Donnerstag schneit es vor allem im äußersten Norden, auch im Südosten ist geringer Schneefall möglich. Sonst ist es teils wolkig, teils klar.

Die Temperatur sinkt in der Nordhälfte auf -1 bis -6 Grad, an der Küste auf +1 Grad. Sonst liegen die Tiefstwerte je nach Bewölkungsverhältnissen zwischen -6 und -10 Grad, am Alpenrand über Schnee zwischen -10 bis -15 Grad.

DWD im Internet: http://dpaq.de/mbAeI

dpa-infocom