pic Zählpixel

Etat: Entscheidung ist vertagt

Kreis Neuwied Eigentlich war die Spannung aus der Debatte um den Kreishaushalt schon gewichen, bevor sie begonnen hat. Denn vor der Kreistagssitzung im Neuwieder Raiffeisensaal sickerte durch: Es wird keine Mehrheit für die progressive Umlage geben, weil die Fraktionen von CDU, FWG und FDP geschlossen dagegen sind.

Doch dann nahm die Sache noch eine unerwartete Wende: Die Mehrheit im Gremium vertagte auf Antrag von Landrat Rainer Kaul die Entscheidung zum Etat 2010. Entspannte Gesichter gab es danach vor allem bei den Freien Wählern und den Liberalen, die sich ihrer Sache offenbar nicht ganz sicher waren.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.

Di, 15. Dez. 2009, 15:52 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet