pic Zählpixel

Stadtrat soll Zimmerlin abberufen

Bad Kreuznach Wer ständig die Geschäftspolitik hinterfragt und Kunden auf ihre Rechte hinweist, macht sich zwangsläufig unbeliebt: Diese Erfahrung verbucht jetzt Wilhelm Zimmerlin, kritisches Aufsichtsratsmitglied der Gesellschaft für Beteiligungen und Parken in Bad Kreuznach mbH (BGK) und der Betriebsgesellschaft für Schwimmbäder und Nebenbetriebe mbH Bad Kreuznach (BAD).

Auf Antrag des Geschäftsführers der Kreuznacher Stadtwerke, Dietmar Canis, wird der Bad Kreuznacher Stadtrat in nicht öffentlicher Sitzung am Donnerstagabend entscheiden, ob Zimmerlins Bestellung zum Aufsichtsratsmitglied bei BAD und BGK widerrufen und Zimmerlin aus seinen dortigen Ämtern abberufen werden soll.

Mehr dazu im Oeffentlichen Anzeiger vom Dienstag

Mo, 14. Dez. 2009, 17:23 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet