pic Zählpixel

Region in Kammer gut vertreten

Bad Kreuznach In der 48-köpfigen Vollversammlung der Handwerkskammer Koblenz, dem obersten Organ und wichtigsten Entscheidungsträger als „Parlament“ des Handwerks, ist die Region Rhein-Nahe-Hunsrück sehr gut vertreten. In den Vorstand der Handwerkskammer Koblenz wurde Kreishandwerksmeister Peter Mumbauer, Dachdeckermeister aus Simmern, gewählt.

Als weitere Arbeitgeber sind in der Vollversammlung vertreten: Kreishandwerksmeister Jürgen Günster, Friseurmeister aus Bad Kreuznach, Hans-Joachim Ciupek, Schornsteinfegermeister aus Bad Kreuznach, Josef Liesch, Zimmerer- und Tischlermeister aus Kastellaun, Friedrich Linn, Gas- und Wasserinstallateur-, Klempner-, Elektro- und Heizungsbauermeister aus Kirchberg, Helmut Schmidt, Raumausstattermeister aus Pfaffen-Schwabenheim, sowie Alfred Wenz, Bäckermeister aus Bad Kreuznach.

Zu ersten Stellvertretern wurden gewählt: Hans-Peter Kemmer, Fliesenleger- und Maurermeister aus Kirchberg, Paul Raimund, Landmaschinenmechanikermeister aus Meisenheim, Hans-Peter Lewisch, Friseurmeister aus Bad Kreuznach; zweite Stellvertreter sind Peter Baumgärtner, Maurermeister aus Bretzenheim, Norbert Theis, Maler- und Lackierermeister aus Pfaffen-Schwabenheim, sowie Edmund Ackermann, Maschinenbaumechanikermeister aus Rüdesheim. Als Arbeitnehmervertreter (2. Stellvertreter) ist Marcel Schmidt, Raumausstatter aus Pfaffen-Schwabenheim, gewählt. In den Berufsbildungsausschuss wurden Jürgen Günster, Friedrich Linn und Alfred Wenz gewählt.

So, 13. Dez. 2009, 17:58 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet