pic Zählpixel

Medical Wellness statt Omas und Opas Kur

Kirn/Kirn-Land Nie war er so wertvoll wie heute: der Entspannungsfaktor beim Wochenend- oder Kurzurlaub. Der Trend, dem die mittelfristige Tourismusstrategie des Landes folgt, wird auch in der Region gelebt. Wandern gehört zu den Trümpfen, mit denen zum Beispiel die Naheland Touristik GmbH wirbt. Noch führt der im Mai offiziell eröffnete Soonwaldsteig von Kirn bis Bingen neben den Premiumwanderwegen Saar-Hunsrück-Steig mit seinen Traumschleifen, dem Eifelsteig, Rheinsteig und Westerwaldsteig ein Schattendasein als Geheimtipp.

Doch das soll sich für den Prädikatswandertag, der Trekking-Fans begeistert, in der nächsten Saison endgültig ändern. Wer lieber entspannt statt erklimmt, ist in einem anderen Zweig der Tourismusstrategie richtig. Hier geht es um Entschleunigung, Wellness und Medical Wellness. Die über Jahrzehnte bewährte und lukrative Kur über Kassen und Versorgungsanstalten ist weitgehend tot.

Mehr zum Thema in der Kirner Zeitung

Mo, 14. Dez. 2009, 19:26 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet