pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Abschlagszahlung nur nach erbrachter Bauleistung

Berlin Einige Bauunternehmer verlangen noch vor Baubeginn eine Abschlagszahlung.

Solche Verträge sind aber unseriös, denn der Bauherr hat für die Vorauszahlungen keinerlei Gegenwert bekommen.

Davor warnt der Verband Privater Bauherren in Berlin. Der Zahlungsplan sollte deshalb im Vertrag genau festgelegt werden und dem tatsächlichen Baufortschritt entsprechen. Denn geht die Baufirma insolvent, sind die Überzahlungen verloren. Grundsätzlich können Bauunternehmer allerdings Abschlagszahlungen verlangen - aber nur nach dem Abschluss der jeweiligen Teilleistung.

Wichtig sei auch, eine Schlussrate von mindestens fünf Prozent des Gesamtpreises zu vereinbaren, rät der Verband. So werde genügend Geld zurückbehalten, um die Beseitigung von möglichen Mängeln nach dem Bauabschluss zu sichern.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen