pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Grenzgaragen nicht als Wohnraum nutzen

Koblenz Garagen an der Grundstücksgrenze dürfen nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Rheinland-Pfalz nicht als Wohnraum genutzt werden.

Dies sei wegen Verstoßes gegen die Abstandsflächenvorschriften der Landesbauordnung unzulässig, teilte das OVG in Koblenz in einem Beschluss mit (Az.: 8 A 10925/09.OVG, 30 November). Bis zu einer bestimmten Größe dürften Garagen ohne Einhaltung der Abstandsflächen an der Grundstücksgrenze gebaut werden. Dies gelte jedoch nicht für eine Nutzung als Wohnraum.

Eigentümer eines Wochenendhauses in Speyer hatten ihre an der Grundstücksgrenze gelegene Garage in eine Küche umgewandelt und einen Durchgang zu den übrigen Räumen des Hauses hergestellt. Die Stadt hatte die Kläger aufgefordert, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen. Sie geht im Rahmen eines Sanierungskonzepts auch gegen andere Grundstückseigentümer des Gebiets vor, die ihr Wochenendhaus anders als genehmigt nutzen. Nachdem das Verwaltungsgericht die Klage der Eigentümer abgelehnt hatte, ließ das OVG keine Berufung mehr zu.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen