pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Torloses Kellerduell zwischen Frankfurt und Ahlen

Frankfurt/Main Mit einem trostlosen 0:0 trennten sich der FSV Frankfurt und Rot Weiss Ahlen im Kellerduell der 2. Fußball-Bundesliga. Mit dem Remis bleiben die Team auf beiden letzten Plätzen der Tabelle.

Vor allem die Frankfurter zeigten vor 4134 Zuscheuern eine erschreckend schwache Leistung und brachten in der gesamten Partie nicht eine ernsthafte Torchance zustande. Ahlen traute sich mehr zu, war spielerisch besser, aber im Angriff fehlte die Durchschlagskraft für den zweiten Auswärtssieg.

Die Mannschaft von Trainer Christian Hock präsentierte sich von zwei schwachen Teams als besseres und wagte sich zumindest phasenweise in die Offensive. Die Gastgeber verloren meist schon im Mittelfeld leichtfertig die Bälle. Selbst Pässe über kurze Distanzen verfehlten ihr Ziel. Erst nach 30 Minuten gab Matias Cenci den ersten Schuss Richtung Ahlener Tor ab. Das Schlusslicht hätte da schon führen können. Michael Wiemann (5.), Baldo di Gregorio (26.) und Thomas Bröker (29.) vergaben gute Möglichkeiten. Auch nach dem Wechsel war Ahlen engagierter, doch der erlösende Treffer gelang nicht. Ein Frankfurter Treffer von Sead Mehic wurde in der 87. Minute wegen Foulspiels nicht anerkannt.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog