pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Kombinierer Ackermann legt Weltcup-Pause ein

Frankfurt/Main Nach seinem Fehlstart in den Olympia-Winter legt Ronny Ackermann eine Wettkampfpause ein.

Der viermalige Weltmeister wird nicht beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Lillehammer starten.

«In Kuusamo habe ich erkennen müssen , dass mein Körper einfach noch etwas Zeit und Ruhe braucht, um sich nach den intensiven und extensiven Belastungen in der Vorbereitung wieder vollständig regenerieren zu können», begründete der Dermbacher die Auszeit. Für ihn rückt der erst 16-jährige Manuel Faißt vom SV Baiersbronn in das deutsche Aufgebot.

Beim Weltcup-Auftakt in Finnland hatte Ackermann am vergangenen Wochenende nur den 22. Platz belegt und war im zweiten Wettbewerb nach einem verpatzten Sprung vor dem 10-Kilometer-Langlauf ausgestiegen. Da der Weltcup am 12./13. Dezember in Harrachov trotz Schneemangels wohl nicht ausfällt - der Weltverband FIS erwägt für den Notfall eine Verlegung - verständigte sich Ackermann mit Bundestrainer Hermann Weinbuch darauf, «dass ich lieber jetzt gleich eine Pause mache, um in der nächsten Woche wieder ins Weltcup- Geschehen einzusteigen. Mein Körper hat mir ganz einfach die entsprechenden Signale gegeben, dass es sein muss.»

Fehlen wird in Lillehammer auch Weltcup-Spitzenreiter Hannu Manninen. Der Finne, der mit Platz 1 und 2 beim Auftakt ein überragendes Comeback nach einjähriger Pause gefeiert hat, konzentriert sich in den kommenden Wochen auf seine Ausbildung als Pilot. Manninen wird erst Anfang 2010 in Oberhof wieder in den Weltcup zurückkehren.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog