pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Wieder große Silvesterparty am Brandenburger Tor

Berlin Deutschlands größte Silvesterparty soll auch in diesem Jahr Besucher aus aller Welt nach Berlin locken.

Auf der zwei Kilometer langen Partymeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule sollen Livebands und DJs für Stimmung sorgen.

Das teilte eine Sprecherin des Veranstalters Silvester in Berlin GmbH mit. Das langjährige Konzept habe sich bewährt. Momentan bastelten die Pyrotechniker noch an der Dramaturgie des etwa zehnminütigen Feuerwerkes. Die Veranstalter rechnen wie im vergangenen Jahr mit einer Million Besuchern. Die Silvester in Berlin GmbH richtet die Silvesterfeiern am Brandenburger Tor seit 1995 aus.

Damit die Feierlaune nicht getrübt wird, gelten wieder strenge Sicherheitsbestimmungen. An den Eingängen werfen Aufpasser einen Blick in Taschen und Rucksäcke der Besucher. Feuerwerkskörper und spitze Gegenstände sind auf der Festmeile tabu. Die Gäste müssen nach Veranstalterangaben außerdem Glasflaschen, Spraydosen und harte alkoholische Getränke zu Hause lassen. Welche Bands in diesem Jahr auftreten, wollte die Sprecherin noch nicht verraten. «Ein bisschen Spannung muss sein.»

Die Silvesterparty am Brandenburger Tor hat sich seit dem Mauerfall vor 20 Jahren zum Publikumsrenner entwickelt. Am 31. Dezember 1989 kamen hunderttausende Menschen aus Ost und West zum ersten gemeinsamen Jahreswechsel in die Hauptstadt. Im Freudentaumel der Wiedervereinigung nahm damals die Quadriga auf dem Brandenburger Tor Schaden und musste aufwendig restauriert werden.

Weitere Infos zur Silvesterparty: dpaq.de/saGWG

dpa-infocom