pic Zählpixel

Pinkemeyer: Gut für die Region

Neuwied In ein Arbeitszeugnis hätte man Klaus Pinkemeyer wohl den Satz „...hat seine Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt...“ hineingeschrieben. Aus dem Munde der Redner, die das Wirken des ausscheidenden Sparkassenchefs würdigten, hörte sich das aber dann doch liebevoller an.

Da schwärmte Sparkassen-Präsident Hans Otto Streuber davon, wie kontaktfreudig, humorvoll und bescheiden Klaus Pinkemeyer ist. Landrat Rainer Kaul würdigte die Diplomatie, die Glaubwürdigkeit und die Fachkompetenz des Bankers.

Mit Klaus Pinkemeyer verlässt ein Bankfachmann die Sparkasse Neuwied, der sich höchste Anerkennung in der Region erworben hat. Kein Wunder also, dass es in der Kundenhalle des Instituts in Neuwied knubbelig eng wurde, als es galt, den 65-Jährigen in den Ruhestand zu verabschieden.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.

Do, 17. Dez. 2009, 15:10 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet