pic Zählpixel

Metaller Wolfgang Collet beendet Karriere

Neuwied Dass Wolfgang Collet nach 41 Jahren in der IG Metall genau im größten Wirtschaftskrisenjahr Deutschlands das Steuerhaus verlässt, ist konsequent.

Denn: „Ich habe einen Altersteilzeitvertrag, der besagt, dass ich ab 1. Januar 2010 in die Freistellungsphase gehe. Wenn ich den zerreiße, muss ich bis 65 marschieren.“.

Und wenn der studierte Volkswirt Collet, dessen Blut aus „familiären“ Gründen ein bisschen roter ist als bei anderen, den Vertrag zerreißen würde, hätte er jahrzehntelang Wasser gepredigt und heimlich Wein getrunken. Der 58-Jährige: „Wenn wir dafür streiten, dass Ältere solidarisch mit den Jüngeren sind und ihnen Platz machen, dann muss das auch für den ersten Bevollmächtigten gelten.“

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe der Neuwieder Rhein-Zeitung.

Fr, 18. Dez. 2009, 16:45 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet