pic Zählpixel

Die Deichwelle geht finanziell baden

Neuwied Es war der erste große Schlagabtausch zum Bäderdefizit im Neuwieder Stadtrat nach dem Bau der Deichwelle.

Und gleich ging’s an Eingemachte: Oberbürgermeister Nikolaus Roth (SPD) und CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn gerieten heftig aneinander. Schnell war klar: Alle suchen den Schuldigen, und keiner will’s gewesen sein.

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe der Neuwieder Rhein-Zeitung.

Fr, 18. Dez. 2009, 16:45 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet