pic Zählpixel

Machte Putzfrau (37) ständig lange Finger?

Westerburg Sie war als Putzfrau für die Praxisräume engagiert und soll das Vertrauen ihrer Arbeitgeberin schändlich missbraucht haben, indem sie wiederholt lange Finger machte. Gestohlen haben soll die 37-Jährige laut Staatsanwaltschaft ein Paar hochwertige Schuhe und eine Digitalkamera; weitere Sachen stehen noch zur Disposition.

Gegen einen Strafbefehl von 30 Tagessätzen zu je 60 Euro legte die Beschuldigte Einspruch ein. Jetzt wird die Sache am Amtsgericht Westerburg öffentlich verhandelt. Die Putzfrau schweigt zu den Vorwürfen.

Mehr dazu in der Samstagsausgabe der Westerwälder Zeitung.

Fr, 18. Dez. 2009, 11:28 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet