pic Zählpixel

Brandruine entwickelt sich zum Schmuckstück

Kirn Alt und Neu in Kombination: Dass das geht, ist für die Kirner derzeit an der ehemaligen Gaststätte „Altes Rathaus“ in der Ecke Übergasse/Kirchstraße zu sehen. Nachdem das alte Fachwerkhaus am 29. Mai ein Raub der Flammen wurde, übernahm Dag Stein vom gleichnamigen Bauunternehmen aus Becherbach den Wiederaufbau.

Da fast alles im und am Haus neu gemacht werden musste, das Gebäude also „Neubaustandard“ hat, soll sich auch außen der neue Charakter des Gebäudes widerspiegeln. Daher erhielt das Fachwerkhaus ein metallenes Dach, unter dem sich künftig ein Loft befinden wird. Auch in den Farben soll das Haus moderner werden - der Fachwerkbereich soll später in rot und anthrazit gehalten sein. Wer die ehemaligen Gaststättenräume anmietet, ist trotz Nachfragen unklar - nur eine Kneipe soll es nicht mehr sein.

Mehr dazu in der Kirner Zeitung vom Montag

Do, 17. Dez. 2009, 18:19 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet