pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Unfallschäden noch bis Jahresende melden

Berlin Autofahrer müssen selbst verursachte Unfallschäden ihrer Versicherung bis spätestens 31. Dezember melden.

Sonst können sie die Versicherung dafür nicht mehr in Anspruch nehmen, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin.

Grundsätzlich gilt, dass selbst verursachte Schäden innerhalb einer Woche der Versicherung mitzuteilen sind. Ausgenommen sind laut GDV sogenannte Kleinschäden bis 500 Euro in der Kfz-Haftpflicht.

Wer im Laufe eines Jahres mehrere solcher Bagatellschäden verursacht und die Reparaturkosten für das Fahrzeug des Unfallgegners ausgelegt hat, sollte sich von seiner Versicherung ausrechnen lassen, was für ihn günstiger ist: alle Schäden zu melden, damit sie übernommen werden, oder diese selbst zu bezahlen. Denn für die Rückstufung beim Schadenfreiheitsrabatt ist nicht die Höhe der Schäden, sondern die Zahl der Unfälle entscheidend.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen