pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Weihnachtsbäume an Zimmertemperatur gewöhnen

Oldenburg Damit der Weihnachtsbaum lange seine Nadeln behält, sollte er an die Zimmertemperatur gewöhnt werden.

Dafür wird der Baum nach dem Kauf ein bis zwei Tage in einen hellen Kellerraum, einen kühlen Wintergarten oder ins Treppenhaus gestellt.

Darauf weist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Oldenburg hin. Nach dem Transport wird das Verpackungsnetz von unten nach oben entfernt und der Baum in einen Eimer Wasser gestellt. Topfbäume sind zu gießen. Falls der Baum gefroren ist, sollte er langsam aufgetaut werden.

Kurz vor dem Aufstellen wird der Baum am Stammende ein Stück beschnitten. Der Standort sollte kühl - also nicht zu nahe an der Heizung - ohne direkte Sonneneinstrahlung und frei von Zugluft sein. Es empfehlen sich Weihnachtsbaum-Ständer, die mit Wasser gefüllt werden können. Der Verbrauch eines Baumes beträgt je nach Zimmertemperatur 0,5 bis 4 Liter pro Tag. Auch ein tägliches Besprühen der Zweige mit Wasser verlängert die Lebensdauer. Topfbäume sollten maximal zehn Tage im warmen Raum stehen.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen