pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Virtuelles Truck Racing als realitätsnahes Videospiel

Meerbusch Truck Racing: Das klingt nach Action, Abenteuer und Motor-Western und allemal besser als Lkw-Rennen.

Doch man braucht keinen Lkw-Führerschein, um an einem Elefantenrennen auf vier Rädern teilnehmen zu können.

Das von einem Truck-Hersteller kostenlos bereitgestellte Videospiel holt die 1000 PS starken Maschinen jetzt auf den Computermonitor. Das Rennen findet in einer virtuellen Formel-I-Atmosphäre statt, prall gefüllte Zuschauerrängen inklusive. Den Entwicklern ist ein stilechtes und erstaunlich realistisches Ambiente gelungen. Fehlt eigentlich nur noch der Dieselgeruch. Der Start ist nicht sonderlich schwer: Nach dem Start sitzt der Trucker-Novize auch schon am Steuer seiner Sattelzugmaschine. Dabei gilt es sich gut festzuschnallen, denn die tonnenschweren Obelixe der Motorwelt jagen immerhin mit bis zu 160 km/h über die Rennpiste.

Bevor es richtig ans Eingemachte geht, warten allerdings eine Probefahrt und verschiedene Qualifikationsläufe auf die Spieler. Auf dem echten Nürburgring kann schließlich auch nicht jeder einfach einsteigen und mitmischen. Nur auf diese Weise kann sich der Teilnehmer mit Technik, Regeln und Motorenpower vertraut machen. Und mit deren Grenzen. Aber dann wird es ernst: Nur Gas geben und die Spur halten, reicht nicht mehr aus beim Gerangel um die Spitzenpositionen. Eine kluge Strategie und ein paar fahrtechnische Kniffs sollte deshalb jeder parat haben. Beispielsweise rechts überholen, in den Kurven driften oder nach links ausweichen. Höflichkeiten sind hier völlig fehl am Platz, natürlich will jeder Truck Racing-Pilot vor der Konkurrenz ins Ziel donnern. Das gute alte Faustrecht hilft dabei zwar nicht weiter, aber eiserne Ellenbogen können mitunter absolut nützlich sein.

Abräumer und Rambo-Naturen sollten sich allerdings vorsehen: Wer nach Autoscooter-Manier die Mechanik seines rasenden Riesen zu dramatisch strapaziert, hat bald schlechte Karten. Denn Schäden von crashverdächtigen Rangeleien bestraft der Rechner in Echtzeit. Wem irgendwann der Sinn nach höheren Aufgaben steht, wechselt den Level. Das Spiel enthält drei Schwierigkeitsgrade, so kann vom vorsichtigen Einsteiger bis zum routinierten Draufgänger jeder Spieler seinen Spaß nach Maß mit den flinken PS-Muskelprotzen haben. Und wer sich zum Rennfahrer berufen fühlt, aktiviert einfach den Profi-Modus. Dabei gibt es dann allerdings weder ESP, ABS, ASR noch Automatikgetriebe.

Truck Racing: www.renault-trucks.info/truckracing/index.php?lang=de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen