pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Mit Hörbuch-Krimis Europa entdecken

Hamburg Für die Vorbereitung auf einen Urlaub in der Ferne eignen sich nicht nur Reiseführer.

Es kann auch Spaß machen, sich vor dem Abflug mit einem Krimi zu beschäftigen, der in der angepeilten Region spielt. Ganz nebenbei geht das mit einem Hörbuch.

Die Lesung des Romans «Einfache Gewitter» von William Boyd zum Beispiel führt die Hörer im Geiste nach London. Die Geschichte beginnt ganz harmlos in einem Lokal in Chelsea, wo der Klimatologe Adam Kindred Philipp Wang kennenlernt, den Entwicklungschef eines Pharmakonzerns. Als Wang das Lokal verlässt, lässt er seine Unterlagen dort liegen. Und Kindred beschließt, Mr. Wang die Unterlagen nach Hause zu bringen, womit sich sein Leben verändert, denn er findet den sterbenden Wang mit einem Messer in der Brust. Kindred gerät unter Verdacht und beschließt abzutauchen.

Voller Spannung erzählt David Nathan, die deutsche Synchronstimme von Johnny Depp und Christian Bale, den Krimi aus London. Gebäude und Straßenzüge aus London werden dabei sehr detailreich beschrieben. Die Geschichte auf sechs CDs ist bei Der Audio Verlag erschienen und kostet rund 25 Euro (ISBN 978-3-89813-888-8).

«Ostfriesengrab» beginnt im Schlosspark Lütetsburg, nahe der ostfriesischen Stadt Norden. Der Park, eigentlich eine Oase der Ruhe, wird zum Tatort eines grausigen Verbrechens: Ein bildschöne Frau ist mit Eisenstangen aufgespießt und in die Natur drapiert worden, dass es fast schon wie ein Kunstwerk aussieht. Die Kleidung und Habseligkeiten der Toten hat der Mörder mit einer verschlüsselten Nachricht zurückgelassen.

Kommissarin Ann Kathrin Klaasen hat es mit einem Serienmörder zu tun, der seine Morde in die Beziehung der vier Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft setzt. Der Autor Klaus-Peter Wolf beschreibt die Umgebung an der Nordseeküste sehr detailliert. So bekommen die Zuhörer schnell einen Eindruck von der Landschaft. Das Hörbuch auf drei CDs ist bei Goya Lit erschienen und kostet rund 16 Euro (ISBN 978-3-83372-440-4).

An der Schriftstellerin Fred Vargas scheiden sich die Geister: Ihre Krimis, die in Frankreich spielen, zeichnen sich durch einen besonderen Schreibstil aus. Während manche Leser ihre poetischen und zugleich skurrilen Beschreibungen lieben, sind andere von den oft abschweifenden Ausführungen genervt, da sie mit der eigentlichen Kriminalhandlung nur wenig zu tun haben. Das Hörbuch «Es geht noch ein Zug vom Gare du Nord» ist in der Reihe «Brigitte - Starke Stimmen» bei Random House erschienen. Es profitiert vor allem von der Vorleserin Hannelore Hoger, die den Krimifreunden mit ihrer charakteristischen Stimme nicht nur eine spannende Geschichte präsentiert, sondern auch das Lebensgefühl und die Atmosphäre von Paris mit seinen verschiedenen Arrondissements transportiert.

Der ermittelnde Kommissar Jean-Baptiste Adamsberg, der aus den Pyrenäen nach Paris versetzt wird, hat es mit seltsamen Kreidekreisen zu tun. Jeden Tag erscheinen neue Kreise in der Stadt, in denen zunächst scheinbar verloren gegangene Gegenstände wie Kugelschreiber oder Bücher bis hin zu einer toten Katze gefunden werden. Niemand nimmt die Sache ernst, bis eine Leiche in einem Kreis gefunden wird. Die gekürzte Lesung umfasst vier CDs. Der Preis beträgt rund 10 Euro (ISBN 978-3-83710-087-7).

In Venedig spielt «Requiem am Rialto» von Nicolas Remin, das im Jumbo Verlag erschienen ist. In der Lagunenstadt dreht sich gerade alles um den Karneval, und Commissario Tron ist damit beschäftigt, den Maskenball seiner Mutter zu organisieren. Da passt es ihm eigentlich gar nicht, dass eine Leiche gefunden wird. Schon bald stellt sich heraus, dass ein Serienmörder dahinter steckt. In dem Krimi, der im Jahr 1865 spielt, werden die politischen und gesellschaftlichen Umstände der Zeit anschaulich geschildert. Die Eigenarten von Commissario Tron werden so liebevoll schrullig dargestellt, dass der Hörer trotz gruseliger Morde schmunzeln muss. Der vom Schauspieler Karl Menrad gelesene Kriminalroman umfasst vier CDs und kostet rund 15 Euro (ISBN 978-3-83372-5-081).

Nichts für schwache Nerven ist das Hörbuch «Die falsche Fährte» von Henning Mankell. Der Krimi führt die Hörer in die Provinz Schonen im Süden Schwedens. Die grausamen und von Kommissar Wallander aufzuklärenden Morde passen scheinbar gar nicht in die Ruhe und manchmal Einsamkeit des ländlichen Milieus. Zunächst geht es um ein Mädchen, das sich selbst in Brand setzt. Während Wallander versucht, das Motiv des Mädchens zu ergründen, kommen weitere Fälle hinzu. Mankell beschreibt die liebliche Landschaft Schonens einfühlsam. Das Hörbuch wird von Ulrich Pleitgen gelesen und kostet rund 25 Euro (ISBN 978-3-89903-668-8). Von Cordula Dernbach, dpa

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen