pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Gräber zu den Festtagen gestalten

Bonn Zu Weihnachten lassen sich Gräber würdevoll und schön gestalten.

Dafür eignen sich haltbare Gestecke und kleine Christbäumchen, rät der Bund deutscher Friedhofsgärtner in Bonn.

Auch ein gewundener Weidenkranz oder ein Gesteck mit Kerze verleiht der Grabstätte eine warme Atmosphäre. Zapfen, Früchte, Bänder und Schleifen eignen sich als Verzierung. Wer Glitzerkugeln mag, der kann auch eine, maximal zwei dazulegen. «Mehr wirkt aber zu bunt und nicht mehr edel», empfiehlt Friedhofsgärtner Hermann Berchtenbreiter aus München.

Aber auch die Natur hält noch Dekoratives bereit. Inmitten von Frost und Schnee blühen zum Beispiel Zaubernuss, Duft-Schneeball oder Winter-Jasmin. Auch Christrosen und gelbe Winterlinge schmücken Gräber im Winter. Eine festliche Kombination sind rote Beeren vor dunkelgrünem Laub von Stechpalme, Eibe oder Strauchmispel. Besonders schön sieht es aus, wenn eine einzelne große Kerze ein Gesteck schmückt, oder wenn das Grablicht mit einzelnen, zarten Blumen wie einer Rose umgeben wird. Die Farben Weiß und Gold wirken bei Blumen-Arrangements im Topf besonders edel.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen