pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Tiere       » News         » Tipps zur Tierhaltung

Vogelfütterung im Winter - vor allem Vergnügen

Frankfurt/Wetzlar Vögel im Winter zu füttern, ist nach Angaben des hessischen Naturschutzbundes (NABU) in erster Linie ein Vergnügen für Mensch und Tier. Für das Überleben der heimischen Vogelwelt sei es nicht notwendig.

Allerdings biete sich damit eine gute Gelegenheit, die Tiere einmal ganz aus der Nähe zu beobachten.

Welche Vogelarten lassen sich mit welchem Futter anlocken?

Unter Vögeln gibt es Körner- und Weichfutterfresser. Körnerfresser wie Buchfink, Dompfaff und Spatz lassen sich mit Sonnenblumenkernen, Hanf und Samen aller Art locken. Weichfutterfresser wie Rotkehlchen, Amsel und Zaunkönig fressen gern Rosinen und Haferflocken, auch Meisenknödel und andere Fett-Körner-Mischungen kommen bei ihnen an. Die «Allesfresser» unter den Weichfutterfressern - Meise und Specht - nehmen auch Sonnenblumenkerne an. Brot oder Gesalzenes ist nach Angaben des NABU ungeeignet.

Was ist besser: Vogelhäuschen, Meisenknödel oder Futtersilo?

Der NABU empfiehlt sogenannte Futtersilos, aus denen die Körner nachrutschen. Darin kann das Futter weder nass werden und verderben, noch können die Tiere im Futter herumlaufen und es mit Kot verschmutzen. Wer sich für ein Vogelhäuschen entscheidet, sollte auf Sauberkeit achten. Das Häuschen sollte regelmäßig mit heißem Wasser ausgewischt werden, damit sich über den Kot keine Krankheitserreger ausbreiten. Futterreste unter dem Häuschen sollten aufgelesen werden, da sie Ratten anlocken können.

An welchem Platz wollen Vögel tafeln?

Vögel sollten von der Futterstelle aus eine freie Rundumsicht haben, damit sie Katzen oder andere Fressfeinde sofort erkennen können. Zu Glasscheiben sollte ein Abstand von mindestens zwei Metern bestehen.

NABU: www.nabu-hessen.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen