pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Tiere       » News         » Tipps zur Tierhaltung

Angst vor Böllern: Hund nicht zu sehr bemitleiden

Bonn Jagen Silvesterknaller dem Hund Angst ein, darf der Halter ihn nicht zu sehr bemitleiden.

Schenkt er dem Vierbeiner übermäßig viel Aufmerksamkeit und zeigt er sich womöglich selbst verunsichert, macht er es nur noch schlimmer.

Darauf weist die Bundestierärztekammer in Bonn hin. Am besten verhält sich der Besitzer wie immer. Zumindest am Silvesterabend sollte er den Hund aber nicht alleine lassen.

Bei Spaziergängen rund um den Jahreswechsel gehört der Vierbeiner immer angeleint. Sonst kann es passieren, dass er in Panik davon- und schlimmstenfalls vor ein Auto rennt, wenn in der Nähe ein Böller hochgeht oder er den Geruch eines Krachers in die feine Nase bekommt. Aber auch mutige Hunde werden besser nicht von der Leine gelassen. Sie könnten anderenfalls in Versuchung kommen, geworfene Kracher zu apportieren.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen