pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Golf

Woods-Drama immer rätselhafter

New York/Orlando - Das Ehedrama von Golf-Superstar Tiger Woods (33) zieht immer weiter Kreise.

Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.

Stille Wasser sind tief, das scheint vor allem auf den Sau­ber­mann-Golf­profi Tiger Woods zuzu­tref­fen.

In der Nacht zum Dienstag alarmierte ein Notruf aus Woods Luxusvilla in Windermere bei Orlando (Florida) die Polizei.

Anders als nach seinem mysteriösen Autounfall vor elf Tagen war nicht der Golfer selbst in Gefahr, sondern seine Schwiegermutter Barbro Holmberg aus Schweden.

Rettungskräfte brachten die Patientin, die zunächst nur als «blonde Frau im mittleren Alter» identifiziert worden war, in das nächstgelegene Krankenhaus. Dort war auch Woods nach dem Notruf seiner Frau, Elin Nordegren (29), in den Nachtstunden des 27. Novembers eingeliefert worden. CNN berichtete am Dienstagabend, dass Holmberg unter starken Bauchschmerzen litt, durch die Behandlung aber in «stabilem Zustand» sei. Sie war aus Schweden angereist, um ihrer Tochter zur Seite zu stehen.

Derweil verdichten sich die Informationen, dass der höchstbezahlte Sportler aller Zeiten unter Medikamenten- und möglicherweise auch Alkoholeinfluss Ende November gegen einen Baum gefahren war. Tmz.com enthüllte am Dienstag unter Berufung auf Krankenhauspersonal, dass Woods als «OD»-Patient, das heißt, als Patient mit einer Medikamenten-Überdosis aufgenommen worden war. Er habe Atemprobleme gehabt und sei künstlich beatmet worden.

Nordegren habe den Sanitätern nach dem Unfall die Packungen von zwei Medikamenten ihres Mannes mitgegeben, schrieb Tmz.com weiter. Bei einem handelte es sich um das Beruhigungsmittel Ambien, bei dem anderen um das starke Schmerzmittel Vicodin. Ihren Angaben zufolge hatte Woods auch Alkohol getrunken. Nachbarn von Woods berichteten US-Medien, der Sportler habe nach dem Unfall «schnarchend» auf der Straße gelegen, während seine Frau auf ihn einredete. Nordegren hatte das Rückfenster von Woods Geländewagen mit einem Golfschläger eingeschlagen und ihren Mann ins Freie gezogen.

Nordegren, ein ehemalige schwedische Model, hat nach Angaben mehrerer US-Zeitungen vom Dienstag inzwischen ein Haus bei Orlando gefunden, in das sie mit den beiden gemeinsamen Kindern ziehen wolle oder bereits gezogen sei. Wo sich Woods aufhält, war derweil nicht bekannt.

«Sie ist unglaublich gekränkt von dem, was vor sich gegangen ist», sagte eine von Nordegrens Freundinnen, Tennis-Champion Lindsay Davenport, am späten Montag in der Sendung «Entertainment Tonight». Davenport bezog sich auf Medienberichte - unter anderem von Boulevardblättern wie der Londoner «Daily Mail» -, nach denen Woods angeblich bis zu zehn Sex-Affären während seiner Ehe hatte.

dpa-infocom