pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Film

Filmpremiere von «Albert Schweitzer» in Berlin

Osnabrück - Im Kino ist der Schauspieler Jeroen Krabbé in der Rolle des Theologen und Afrika-Arztes Albert Schweitzer zu sehen.

Persönlich sieht er den Glauben skeptisch: «Ich bin überhaupt nicht religiös; ich bin Atheist», sagte der 65-Jährige der «Neuen Osnabrücker Zeitung».

«Ich glaube an nichts als das Leben. Darin fühle ich mich dem Buddhismus nahe, der weniger eine Religion ist als eine Lebenseinstellung.» Krabbé sieht so auch eine direkte Verbindung von Schweitzer zum Buddhismus. An dem Arzt fasziniert den Holländer aus Hollywood dessen Gefühl der Verbundenheit mit den Menschen, der Natur und dem Leben. Die Rolle war für Krabbé eine neue Erfahrung. Bislang war er auf den Hollywood-Bösewicht abonniert. «Aber ich beschwere mich nicht. Diese Rollen sind die interessanteren», sagte er.

dpa-infocom