pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 

Koblenzer trotzen Wintermüdigkeit

Koblenz - In der dunklen Jahreszeit sind die hellen Stunden gezählt.

Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.

Kein 'Win­ter­schlaf' in Koblenz? RZ-MoJane Katrin Stei­nert hat sich umgehört.

Der Lichtmangel hinterlässt seine Spuren: Jeder fünfte ist müde oder niedergeschlagen, so das Bundesgesundheitsministerium.

Die Koblenzer scheinen nicht allzu sehr darunter zu leiden – wie sich bei einer spontanen Umfrage herausstellte. Männer sagen meist: „Mir macht das nichts aus.“ So auch Florian Becker, der selbst keine Menschen kennt, die Probleme mit der Jahreszeit haben. Frauen wie die Ruheständlerin Käthe Rottleb aus Koblenz-Güls spüren den Mangel an Sonnenstrahlen schon. Sie sind öfter müde und machen es sich drinnen bei Kerzenschein gemütlich. Käthe Rottleb bleibt auch manchmal einfach länger liegen: „Bei mir kommt es auf eine halbe Stunde nicht an.“

Die Koblenzerin Sabine Petzhold mag den Sommer viel lieber als den Winter. Auch sie ist häufiger müde als sonst. Sie rät, es sich gerade jetzt gutgehen zu lassen: mit Glühwein, Kaffee oder Kuchen. Käthe Rottleb hat einen weiteren Tipp: Nicht aufgeben, sich bewegen, Gymnastik oder einfach durch den Frost spazieren. Apotheker raten zudem, viele Vitamine zu essen oder in Form von speziellen Präparaten einzunehmen. Bewegung und viel Schlaf tun jedem gut. (Katrin Steinert)

RZO