pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt

US-Kritikerpreis für Christoph Waltz

Los Angeles Der Kriegsfilm «Tödliches Kommando - The Hurt Locker» ist vom Verband der Filmkritiker in Los Angeles am Sonntag zum besten Film des Jahres gekürt worden.

Mit der realistischen Darstellung von Bombenexperten im Irak holte sich Kathryn Bigelow den Preis als beste Regisseurin. Ihr österreichischer Kollege Michael Haneke wurde für den deutschen Film «Das weiße Band» zum zweitbesten Regisseur ernannt. Sein Landsmann Christoph Waltz, der in «Inglorious Basterds» einen charmant-schaurigen SS-Mann spielt, erhielt den Preis als bester Nebendarsteller.

Jeff Bridges konnte Hollywoods Filmkritiker in der Rolle eines abgewrackten Country-Sängers in «Crazy Heart» überzeugen, während die Belgierin Yolande Moreau für «Séraphine» den Preis als beste weibliche Hauptdarstellerin gewann. In der Kategorie «Bester ausländischer Film» siegte das französische Drama «Summer Hours» vor Hanekes «Das weiße Band». Die Kritikerpreise werden am 16. Januar in Los Angeles zum 35. Mal vergeben.

dpa-infocom