pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Massa: «Hoffnung für nächste Saison»

Mugello Felipe Massa schöpft nach seinem Cockpit-Test Zuversicht für eine Renn-Rückkehr.

«Ich war auf Anhieb sehr schnell und es scheint, dass sich nichts an meinem Fahrstil geändert hat im Vergleich zur Zeit vor dem Unfall», sagte der F1-Pilot auf der Homepage seines Rennstalls Ferrari.

An zwei Tagen hatte der 28-Jährige Brasilianer auf der hauseigenen Strecke in Mugello etwa 90 Runden gedreht. Es war das erste Mal seit seinem schweren Unfall in der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn am 25. Juli in Budapest, dass Massa wieder am Steuer eines Formel-1- Autos Gas geben konnte.

Dem Regelwerk des Internationalen Automobilverbandes FIA entsprechend durfte er allerdings nicht mit einem aktuellen Rennauto testen. Eingesetzt wurde der zwei Jahre alte F2007. «Auch wenn ich hinter dem Steuer eines komplett anderen Wagens gesessen habe als in der nächsten Saison, hatte ich ein perfektes Gefühl. Das gibt mir Hoffnung für die kommende Saison», sagte Massa. 2010 wird der Südamerikaner mit dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso das Ferrari-Duo bilden. Der Spanier wechselte von Renault zu den Roten.

Bei seinem Unfall war Massa eine 800 Gramm schwere Metallfeder vom BrawnGP-Auto seines Landsmanns Rubens Barrichello an den Helm gekracht. Massa war anschließend fast ungebremst mit 190 Stundenkilometern in die Reifenstapel gerast. Im Krankenhaus war der Südamerikaner operiert und in ein künstliches Koma versetzt worden.

Nach Massas Unfall hatte Michael Schumacher einen Comeback- Versuch gestartet. Der Rekordweltmeister, Ende 2006 zurückgetreten, sagte aber letztlich aus gesundheitlichen Gründen ab. Derzeit wird spekuliert, dass Schumacher in der kommenden Saison nun in einem Mercedes-Rennwagen zurückkehren könnte.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog