pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Norweger Svendsen gewinnt Verfolgung in Hochfilzen

Hochfilzen Der Norweger Emil Hegle Svendsen hat beim Biathlon-Weltcup im österreichischen Hochfilzen das Verfolgungsrennen über 12,5 Kilometer gewonnen.

Der 24-Jährige setzte sich nach 34:36,7 Minuten im Schlussspurt vor dem Österreicher Simon Eder und seinem Landsmann Ole Einar Björndalen durch. Für einen Erfolg nicht infrage kommen nach den bisherigen Leistungen die deutschen Männer. Nach dem schwachen Abschneiden im Sprint hatten die Athleten von Bundestrainer Frank Ullrich mit dem Ausgang des Rennens erwartungsgemäß nichts zu tun. Der dreifache Olympiasieger Michael Greis (Nesselwang) kam nach fünf Schießfehlern als bester Deutscher lediglich auf Rang 26, gefolgt von Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/27.) und Andreas Birnbacher (Schleching/28.).

Michael Rösch (Altenberg) wurde 38. und blieb damit sogar noch hinter Youngster Simon Schempp (Uhingen), der sich nach nur einem Schießfehler noch vom 57. auf den 33. Platz verbesserte. «Simon hat heute als einziger die Erwartungen erfüllt», sagte Ullrich enttäuscht. Dennoch wollte der Bundestrainer nicht den Stab über sein Team brechen. «Wir sind sicherlich nicht so schlecht, wie es das heutige Ergebnis aussagt.» Schempp wurde für seine Leistung mit einem Platz als Schlussläufer der Staffel belohnt. Außerdem sollen dann Stephan, Peiffer und Greis für den ersten Team-Erfolg seit Olympia 2006 sorgen.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog