pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Geschäftliche Telefonate: Die ersten Worte entscheiden

Bonn Bei geschäftlichen Telefongesprächen sind die ersten Worte entscheidend.

Denn vom Einstieg hängt es oft ab, ob ein Gespräch gut oder schlecht verläuft. Darauf weist der Verlag für die Deutsche Wirtschaft in Bonn hin.

Dabei komme es nicht nur darauf an , was Beschäftigte am Telefon zur Begrüßung sagen. Viel wichtiger sei, wie sie es sagen. Das gelte nicht nur für eigene Anrufe, sondern auch für das Annehmen von eingehenden Anrufen. Wer dann seinen Begrüßungsspruch unverständlich herunterleiert, habe schon verloren.

Ein häufiger Fehler sei es auch, sich zuerst mit Namen und Firma zu melden und dann erst «Guten Tag» zu sagen. Wer sich so meldet, brauche sich nicht zu wundern, wenn der Anrufer den Namen nicht versteht. Denn er gehe dann im ersten Moment des Gesprächs unter. Richtig sei daher die umgekehrte Reihenfolge: Zuerst kommt der Gruß, dann die Firma und zum Schluss Vor- und Nachname.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen