pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Nicht jeder Drucker kommt mit jedem Papier zurecht

Frankfurt/Main Fotopapiere werden in unterschiedlichen Stärken angeboten. Doch nicht jeder Drucker kann jede Stärke verarbeiten.

Geräte, bei denen die Ein- und Ausgabe des Papiers vorne liegt, müssen das eingezogene Blatt um eine 180-Grad-Walze biegen.

Darauf weist der Photoindustrie-Verband in Frankfurt hin. Das kann bereits bei einem 220- bis 250g/m2-Papier zu Problemen führen. Mit welcher Stärke der Drucker noch zurechtkommt, hängt aber auch mit weiteren Eigenschaften des Papiers zusammen. So können biegsamere Sorten durch ihre Flexibilität mit größerer Stärke verarbeitet werden als starre.

Zwar gibt es von den Druckerherstellern dazu Angaben. In Grenzbereichen ist der Nutzer aber häufig auf eigene Erfahrungswerte angewiesen. Grundsätzlich müssen für optimale Ergebnisse beim Fotodruck zu Hause Drucker, Tinten und Medien perfekt harmonieren. Zum Beispiel ist auch nicht jedes Papier für jede Tinte geeignet.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen