pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Sei fies mit «Sneeze» ­ das Schnupfen-Ansteckspiel

Meerbusch Häufig die Hände waschen, Menschenmengen meiden, möglichst kein Körperkontakt ­ was Ärzte in Grippezeiten empfehlen, ist bei «Sneeze» verpönt. Schlimmer noch: Dort gehört genau das Gegenteil zur zentralen Vorgabe.

Hier geht es nämlich darum, möglichst viele Leute gezielt anzuniesen und damit für eine zügige Verbreitung seines Schnupfens zu sorgen. Zum Glück handelt es sich um ein Kaffeepausen-Spiel, das online läuft und deshalb für den Spieler ansteckungsfrei ist.

Ganz nebenbei soll es darüber aufklären, wie sich Infektionen verbreiten - und wie man sie vermeiden kann.«Hilf, die Verbreitung der Schweinegrippe zu verhindern, indem Du deine Nieser mit einem Taschentuch auffängst und anschließend Deine Hände wäschst», schreiben die Macher unter das Spielfeld.

Das Ganze ist zwar auf Englisch erklärt, aber leicht zu verstehen: Um seine Aufgabe zu erfüllen ­ und möglichst viele Punkte zu sammeln ­ muss der Spieler quasi in ein Viruskostüm schlüpfen, sich unter eine Menschenmenge mischen und dort so clever navigieren, dass er möglichst viele Opfer anniest.

Das Ambiente des Games ist adäquat , nämlich schmuddelig, schäbig und grippewintergrau. Wenn nicht gerade eine Niesattacke stattfindet. Dann wird es glibberig, erinnert irgendwie an ein Sprühdosenattentat mit grünem Ketchup. Die Schwierigkeit für den fiesen Nieser: Pro Abschnitt hat er nur ein Hatschi-Versuch frei. Also gilt es, sich geschickt zu platzieren. Schließlich sollen zum Schluss am virtuellen Tatort möglichst viele infiziert sein.

Dabei gelten Kinder und alte Menschen als leichte Opfer. Für Erwachsene hingegen gibt es bei erfolgreichem Beschuss mehr Punkte. Das hört sich einfach an, schließlich stürzen sich die Krankheitserreger mit 150 km/h auf ihre Opfer. Aber beim zehnten Level von Sneeze ist auch das keine Garantie für Volltreffer.

Wie gut jeder Einzelne als Nies-Attentäter ist, lässt sich anhand einer Scorertabelle vergleichen, auf der sich die Cracks des Metiers präsentieren. Manche scheuen nicht mal davor zurück, das eigene Täterprofil einzustellen.

Nies-Spiel «Sneeze»: www.miniclip.com/games/sneeze/en

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen