pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Gesundheitstipps ohne Zeigefinger: die-praevention.de

Meerbusch Alle Jahre wieder: In der Weihnachtszeit wird kräftig geschlemmt ­ in den Tagen rund um den Jahreswechsel der Vorsatz zu mehr Bewegung und Fitness reaktiviert. Doch allzu oft bleibt es beim festen Vorsatz.

Darum lohnt gerade nach den Feiertagen ein Besuch unter www.die-praevention.de. Denn hier bläst das Bundesgesundheitsministerium zur Attacke gegen Fettpolster, Bauchringe und schlaffe Muskulatur. Das Portal bietet viele alltagstaugliche Tipps, um durch mehr Bewegung und clevere Ernährung in Form zu bleiben und außerdem typischen Zivilisationskrankheiten wie Rückenleiden vorzubeugen.

Ziel der bundesweiten Kampagne «Bewegung und Gesundheit»: den gesunden Lebensstil fördern. Die Betreiber der Seite wollen zeigen, wie einfach es ist, sich mehr zu bewegen. Ob in der Schule, im Seniorenheim, im Betrieb oder im Verein, überall gibt es Möglichkeiten, die breite Vorschlagspalette für sich zu nutzen.

Es muss ja nicht gleich ein Marathon sein. Schon ein regelmäßiger Spaziergang kann kleine Wunder bewirken. Dadurch wird nicht nur der Körper trainiert, auch Geist und Seele sagen Danke. Einen leichten Einstieg bietet die Aktion «Spazieren gehen in Deutschland» mit ihrem 3000-Schritte-Limit. Einfach mal losgehen. Mit Gleichgesinnten ist das natürlich besonders schön. Hierfür gibt es im ganzen Land «Mittwochsgruppen». Wem nach höheren Zielen zumute ist, kann Bergwandern als Trendsport entdecken oder sich an Taijiquan versuchen.

Die Website die-praevention.de lässt selbst notorische Bewegungsgegner nicht ungerührt. Themenblöcke zu cleverer Ernährung oder mit Gesundheitstipps für den Winter sowie Statements von Prominenten von Jeanette Biedermann bis Henry Maske machen das Thema Prävention richtig rund. Ohne moralische Zeigefinger, optisch flott serviert und oft mit überraschenden Aspekten.

Mitmachen kann jeder, immer und fast überall. Wer gleich am Bildschirm loslegen will, wählt Pauls Schreibtischübungen. Gleichermaßen überzeugend und einfach, was der «personalisierte Bildschirmschoner» vormacht gegen Rückenbeschwerden und Co. Es bringt auch eine Menge ­ allerdings nur denen, die nicht nur zuschauen, sondern auch aktiv mitmachen. In diesem Punkt ist Paul unerbittlich. Er erinnert regelmäßig an geplante Aktivitäten, zählt mit und motiviert, wenn sich jemand zu wenig bewegt.

Gesundheitstipps: www.die-praevention.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen