pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Erstes Gemüse Ende Januar aussäen

Bonn Schon Ende Januar kann mit der Aussaat einiger Gemüsesorten begonnen werden.

In Saatschalen auf der warmen Fensterbank oder im beheizten Gewächshaus lassen sich zum Beispiel Tomaten, Paprika, Auberginen, Artischocken oder Knollensellerie vorziehen.

Wer noch Saatgut aus den vergangenen Jahren hat, sollte aber vorher vorsichtshalber eine Keimprobe machen, rät der Verbraucherinformationsdienst aid in seinem neuen Heft «Von Apfel bis Zucchini - Das Jahr im Garten».

Dazu wird eine bestimmte Anzahl Samen auf feuchtem Papier bei Zimmertemperatur zum Keimen gebracht, erläutert der aid. Keimen mehr als 75 Prozent der Samen, ist das Saatgut in Ordnung. Liegt die Keimfähigkeit zwischen 50 und 60 Prozent, sollte doppelt so dicht wie üblich ausgesät werden. Neues Saatgut ist dagegen fällig, wenn weniger als 50 Prozent der Samen keimen.

Informationen: Das Heft gibt es unter der Bestellnummer 61-1559 für fünf Euro zuzüglich Versandkosten gegen Rechnung bei: aid infodienst, Vertrieb, Postfach 1627, 53006 Bonn, Telefon: 0180/384 99 00 (für neun Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz), Fax: 0228/849 92 00.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen