pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Bei Neurodermitis die Haut täglich eincremen

Mönchengladbach Regelmäßige Hautpflege ist ein entscheidender Aspekt bei der Behandlung von Neurodermitis.

Mindestens ein- bis zweimal täglich sollte die gesamte Haut eingecremt werden, auch an ekzemfreien Stellen.

Das rät der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) in Mönchengladbach. Zur Vorbereitung gehört vorheriges Händewaschen und das Entnehmen der Creme aus Töpfen oder Tiegeln mit einem Spatel oder Löffelstiel.

Der Körper wird von oben nach unten eingecremt - beginnend am Kopf, über Arme, Bauch und Rücken zu den Beinen und endend am Gesäß. Hat der Patient vorher wirkstoffhaltige Präparate, zum Beispiel mit Cortison, aufgetragen, sollte er sich vor dem Eincremen weiterer Körperstellen erneut die Hände waschen, empfiehlt der DAAB.

Informationen zu Neurodermitis: dpaq.de/neurodermitis

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen