pic Zählpixel

Keine Ermittlungen gegen Staatssekretär Lewentz

Westerwaldkreis Die Staatsanwaltschaft Mainz wird kein Ermittlungsverfahren gegen Staatssekretär Roger Lewentz einleiten. Eine Ärztin aus dem Westerwaldkreis hatte Anzeige erstattet, weil sie sich durch Äußerungen des SPD-Politikers beleidigt fühlte.

Die Ermittlungsbehörde teilt diese Meinung nicht, sondern spricht von zulässigen kritischen Äußerungen, die der Staatssekretär im Zusammenhang mit der Verabreichung des Medikaments Ketanest im Rahmen des Rettungsdienstes gemacht hatte.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Westerwälder Zeitung.

Mi, 13. Jan. 2010, 16:32 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet