pic Zählpixel

Weibern sieht sich mit Nellingen nicht auf Augenhöhe

Weibern Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche treffen am Samstag um 19.30 Uhr in der Weiberner Robert-Wolff-Halle die Zweitliga-Handballerinnen des TuS Weibern auf den TV Nellingen.

Nach der 41:46-Niederlage nach Verlängerung im Wettbewerb um den Pokal des Deutschen Handballbundes geht es nun um Meisterschaftspunkte.

Auf dem Papier ist es das Spitzenspiel am zweiten Rückrundenspieltag, wenn exakt eine Woche nach der Niederlage im Pokal der Ligadritte TuS Weibern auf den punktgleichen Tabellenzweiten TV Nellingen (jeweils 19:5 Punkte) trifft. Es geht eng zu an der Spitze, Ligaprimus HSG Bensheim-Auerbach hat ebenfalls 19:5 Zähler. Dass sich zwischen dem bisher in den direkten Duellen der Saison zweimal erfolgreichen TV Nellingen und dem TuS Weibern tatsächlich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelt, daran zweifelt TuS-Trainer Jan Reuland jedoch erheblich: „In Bestbesetzung würde ich die Chancen ja bei 50:50 sehen. So, wie es jetzt aussieht, sind wir aber diesmal klarer Außenseiter.“

Mehr zum Thema lesen Sie in der Wochenendausgabe der Rhein-Zeitung.

Fr, 15. Jan. 2010, 16:43 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet