pic Zählpixel

Besuch bei Menschen in Schlichtwohnungen

Bad Neuenahr-Ahrweiler Bürger der Kreisstadt, die aus verschiedenen Gründen keine Wohnung (mehr) hatten, wurden bis vor Kurzem hier einquartiert. Aber die drei „Gebäude für Wohnungslose“ an der Heerstraße 129, erbaut in den Jahren 1964 bis 1966, sind inzwischen in einem erbärmlichen Zustand und so marode, dass man sie als abbruchreif bezeichnen kann.

Eigentümer ist die Stadt, und seit einiger Zeit werden leere Wohnungen dort nicht mehr belegt. Inzwischen ist nur noch ein Teil der 28 Schlichtwohnungen bewohnt. Zwölf stehen leer, 15 sind mit 19 Personen belegt, eine ist vermietet. Wir wollten wissen, wer hier lebt und haben uns umgesehen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Freitagausgabe der Rhein-Zeitung.

Do, 14. Jan. 2010, 16:18 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet