pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Rost vorbeugen: Streusalz regelmäßig abwaschen

Frankfurt/Main Streusalz gehört zu den Substanzen, die am Auto stark die Rostbildung fördern.

Autofahrer sollten daher im Winter regelmäßig in die Waschanlage fahren, um Streusalzrückstände abzuwaschen.

Wie oft das geschehen sollte , hängt laut dem Automobilclub AvD davon ab, wie viele Kilometer bei Winterbedingungen gefahren werden und wie stark das Auto verdreckt ist.

Weil sich Salzreste auch unter dem Fahrzeug ablagern, empfiehlt der AvD, gleich eine Unterbodenwäsche mitmachen zu lassen. Durch hochgeschleuderten Split verursachte Lackschäden an der Karosserie bessern Autofahrer besser schnell aus. Denn bei ungeschütztem Blech hat Rost ein leichtes Spiel. Zusätzlichen Schutz biete dem Lack eine Konservierung mit Heißwachs nach der Fahrzeugwäsche.

Damit bei tiefen Minusgraden nach der Fahrt durch die Waschanlage die Türdichtungen und -schlösser nicht zufrieren, sollten diese mit einem Lappen trockengewischt werden. Über das Türschloss kann vor der Einfahrt auch ein Klebestreifen geklebt werden. Eine nachträgliche Behandlung mit Pflegemitteln hält die Dichtungen geschmeidig.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen