pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Fußball

DFB-Elf vor WM auf Sizilien und in Südtirol

Hamburg Im Land des amtierenden Fußball-Weltmeisters Italien will Bundestrainer Joachim Löw die deutsche Nationalmannschaft für die Titelkämpfe in Südafrika in Form bringen.

Nach einer Regenerationswoche vom 14. bis 21. Mai auf Sizilien absolviert das DFB-Team vom 21. Mai bis 2. Juni sein Trainingslager in Eppan nach Bozen in Südtirol. Die drei letzten Testpartien vor der Reise ans Kap bestreitet der dreifache Weltmeister am 13. Mai in Aachen gegen Malta, am 29. Mai in Budapest gegen Ungarn und drei Tage vor dem Abflug nach Südafrika am 3. Juni in Frankfurt gegen Bosnien-Herzegowina. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

«Ich freue mich, dass wir unsere WM-Planungen nach unseren Vorstellungen abschließen konnten und uns somit optimal auf das Turnier in Südafrika vorbereiten können», sagte Löw in einer DFB-Pressemitteilung. Beim Erholungscamp auf der Mittelmeerinsel Sizilien werden wie vor der EM 2008 auf Mallorca erneut die Familien der Nationalspieler dabei sein. Unterhalb des Vulkans Ätna wird sich der DFB-Tross im Rocco Forte Verdura-Hotel in Sciacca aufhalten.

Intensive Trainingseinheiten erwarten Michael Ballack und Kollegen dann in Südtirol, wo die DFB-Auswahl im Fünfsterne-Hotel Weinegg residieren wird. Unweit dieses Quartiers hatte Teamchef Franz Beckenbauer die Nationalmannschaft 1990 vor dem Turnier in Italien auf den letzten WM-Titelgewinn vorbereitet.

Schon vor der ersten Trainingseinheit bestreitet der WM-Kader am 13. Mai einen ersten Test in Aachen gegen Malta. Die Partie ist ein Benefizspiel zugunsten der Egidius-Braun-Stiftung. Eventuell muss Löw dabei auf einige WM-Fahrer verzichten. Am Tag zuvor findet in Hamburg das Finale der Europa League statt. Zwei Tage später steigt in Berlin am 15. Mai das DFB-Pokalendspiel. Für den 22. Mai ist in Madrid das Finale der Champions League terminiert.

Wesentliche Erkenntnisse über die WM-Form seines Kaders erhofft sich Löw auch von den Partien in Ungarn und gegen Bosnien- Herzegowina. «Wir haben für unsere WM-Tests eine Vereinbarung mit drei interessanten Länderspiel-Gegnern abgeschlossen. Und die beiden Trainingslager auf Sizilien und in Südtirol bieten uns ebenfalls attraktive Bedingungen, damit wir konzentriert und gezielt mit dem WM-Aufgebot arbeiten können», sagte der Bundestrainer.

Am 6. Juni zieht der WM-Tross nach Südafrika, wo man im luxuriösen Hotel Vélmore von den Toren Pretorias wohnen wird. Am 13. Juni steht das erste Gruppenspiel in Durban gegen Australien an. Die weiteren Partien der Gruppe D sind am 18. Juni in Port Elizabeth gegen Serbien und am 23. Juni im Finalstadion Soccer City von Johannesburg gegen Ghana.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Skifahren in der Region
RZ-Blog