pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Zwei Nachrücker für Allstar Day der BBL

Frankfurt/Main In den Aufgeboten der Nord- und Süd-Auswahl für das Allstar-Spiel der Basketball Bundesliga am 23. Januar in Bonn hat es jeweils eine Änderung gegeben.

Im Team des Südens ersetzt Maurice Jeffers von den LTi Gießen 46ers seinen am Knie verletzten Mannschaftskollegen David Teague. Im Norden vertritt Toby Bailey von den Artland Dragons Ex-NBA-Spieler Rodney Buford, dessen Vertrag bei den Eisbären Bremerhaven aufgelöst worden war.

Bei der Wahl der beiden Allstar-Teams haben sich auch die starken Leistungen der «jungen Wilden» bei der Basketball-EM im September in Polen ausgewirkt. Die Fans der Basketball-Bundesliga wählten in Robin Benzing, Per Günther (beide Ulm), Tim Ohlbrecht (Bonn) und Heiko Schaffartzik (Braunschweig) gleich vier Nationalspieler in die Startformationen für die Show-Partie am 23. Januar 2010 im Bonner Telekom Dome.

Neben Ohlbrecht finden sich im Team der Süd-Auswahl, die bislang erst 2 der 18 Vergleiche gewinnen konnte, zwei weitere Bonner Akteure. Center Chris Ensminger und Aufbauspieler Jared Jordan wurden von den Anhängern ebenfalls in die Anfangsfünf gewählt, die vom Bonner Trainer Michael Koch betreut wird. Benzing und Günther komplettieren das Team.

In der Nord-Mannschaft stehen neben Shootingstar Schaffartzik noch Rickey Paulding und Ruben Boumtje Boumtje vom deutschen Meister EWE Baskets Oldenburg sowie Julius Jenkins (ALBA Berlin) und Jeff Gibbs (Eisbären Bremerhaven). Auf der Trainerbank des Nordens sitzt Luka Pavicevic von ALBA Berlin.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Skifahren in der Region
RZ-Blog