pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 

Programm: "Musik in Burgen und Schlössern" in 80 Konzerten

Mainz Gewagter Spagat der Farben: In Himmelblau und Orange kommt das 19. Programm "Musik in Burgen und Schlössern" daher, und wieder punktet die Veranstaltungsreihe der Villa Musica im Rahmen des Kultursommers mit mächtigen Zahlen.

Vom 20. Februar an sind 80 Konzerte in 33 Spielstätten zu erleben - ihre Auflistung liest sich wie der Fremdenführer zu den schönsten Plätzen im Lande von A wie Andernach (Burg Namedy) bis Z wie Zweibrücken (Festhalle).

Fokus Kulturtourismus

Dabei betont die Villa Musica diesmal die touristischen Aspekte der Veranstaltungsorte: Das Programm weist auf Führungen vor Ort hin, die Kontaktdaten der jeweiligen Tourismus-Büros sind ebenso angegeben wie die Möglichkeit zu Bustransporten (etwa für die hoch gelegenen und sonst nur per Aufstieg zu erreichenden Burgen).

Akzente legt das Programm vorhersehbar auf die Jahresjubilare Schumann und Brahms, aber auch in Hinsicht auf die ausgewählten Künstler gibt es einen Schwerpunkt: Beim letztjährigen Wettbewerb "Cours et Concours" wurden sieben junge Ensembles in verschiedenen Besetzungen ausgewählt, die sich jetzt bei der "Musik in Burgen und Schlössern" präsentieren können.

Die jahrzehntelange Tradition der Landesstiftung Villa Musica zeitigt im Programm ebenfalls einige unübersehbare Spuren: Manche der nun vorgestellten Ensembles und Solisten sind hier vor Jahren gefördert worden und greifen nun nach den Sternen im Klassikgeschäft: Die Geigerin Isabelle Faust ist so ein Fall. Einst Stipendiatin der Villa Musica, eröffnet sie nun die neue Konzertsaison begleitet von Alexander Melnikow am Klavier am 20. Februar in Schloss Engers (SWR 2 überträgt live im Hörfunk).

Meisterkurs Gesang

Ein Höhepunkt für Gesangsfreunde dürfte der Meisterkurs des prominenten Gesangslehrers Rudolf Piernay werden, der vom 5. bis 7. Mai in Schloss Engers junge Sänger unterrichtet (Gastkarten erhältlich), als besonders bekannter Solist ist der 89-jährige Pianist Menahem Pressler am 23. April im Bahnhof Rolandseck (Remagen) und am 24. April in der Villa Ludwigshöhe (Edenkoben) zu Gast.

Und für Fastnachtsverweigerer und Flüchtlinge bietet die Reihe ein romantisches Wochenende am Rhein: In Schloss Engers spielt das Ensemble Villa Musica vom 13. bis 15. Februar bekannte und weniger bekannte Werke von Robert Schumann in Schloss Engers (Eintritt pro Konzert 20 Euro, Arrangements für das Wochenende erhältlich).

Zwei Tage der offenen Tür stehen am Ende der Reihe: Zum traditionellen Fest in Mainz (25. Juli) werden mehr als 4000 Besucher in der Villa Musica Mainz erwartet, zum dritten Mal präsentiert sich die Stiftung auch in der Berliner Landesvertretung unweit des Brandenburger Tors (27. Juni).

Claus Ambrosius

Programmanforderung und Karten unter Telefon 06131/925 18 00

RZO