pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt

Top-Preis der US-Regisseure für «Hurt Locker»

Los Angeles/New York Kathryn Bigelows dramatischer Irakfilm «Tödliches Kommando - The Hurt Locker» hat sich bei den US-Regisseuren gegen das 3D-Spektakel «Avatar» von James Cameron durchgesetzt. Er ist ihr Ex-Mann.

Der Verband amerikanischer Regisseure (DGA) verlieh Bigelow seine höchste Auszeichnung in der Nacht zum Sonntag in Los Angeles. Es ist das erste Mal, dass diese Ehre einer Frau zuteilwurde. Bigelow wurde von ihren Kollegen mit anhaltendem Beifall gefeiert und bedankte sich sichtlich bewegt: «Dies ist der unglaublichste Moment in meinem Leben.» Die 58-jährige Filmemacherin gewann für ihr bedrückendes Drama aus dem umkämpften Irak schon etliche Ehren, darunter die Top-Preise der US-Kritikergesellschaft sowie der Kritikerverbände von Los Angeles und New York.

Der DGA-Zuschlag gilt als einer der verlässlichsten Indikatoren für den Königspreis der Oscar-Verleiher. Nach Angaben der «Los Angeles Times» wurde der Oscar für den Besten Film in den letzten 61 Jahren bis auf sechsmal immer an den Gewinner des entsprechenden DGA- Preises vergeben.

Die Nominierungen für die diesjährigen Oscars werden an diesem Dienstag bekanntgegeben. Cameron hatte mit seinem futuristischen Film über Außerirdische («Avatar») den Golden Globe, Hollywoods zweithöchste Auszeichnung nach den Oscars, für das beste Drama und die beste Regie bekommen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Eventkalender
-->

Aktuelles Kino-Programm

Jetzt im Kino

kinowelt
Skifahren in der Region
Kino-Memo Quiz
WinterWorld 2010
RZ-Blog
sudoku
Kräuterspiralen