pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wissenschaft

Farben von Dinosauriern identifiziert

London Einer der ersten Dinosaurier mit Federansätzen trug am Schwanz orangene und weiße Borstenringe, beschreiben britische Forscher.

Die Gruppe hat erstmals in Dinosauriern und Urzeit-Vögeln kleine Pigmenttröpfchen entdeckt, sogenannte Melanosomen.

Das Team um Mike Benton der Universität Bristol identifizierten so die Farben des Sinosauropteryx und anderer Tiere, die vor mehr als 100 Millionen Jahren lebten. Die Ergebnisse stellten sie im Fachmagazin «Nature» (online vorab) vor.

Die Studie gebe zudem einen außerordentlichen Einblick in die Funktionsänderung der Federn, erläuterte Benson. Bislang war bekannt, dass es Federn bereits vor den Flügeln gab. Da auch die ersten Federn nun nachweislich Farbpigmente enthielten, hätten sie sich zunächst womöglich nur entwickelt, um bunte Farben zur Schau zu stellen.

Einen Nutzen als Wärmedämmung oder Hilfsmittel zum Fliegen erhielten sie erst später im Laufe der Evolution. Der bereits bekannte, urtümliche Vogel Confuciusornis, dessen Federkleid nach den neuen Erkenntnissen weiß, schwarz und orange-braun gefleckt war, nutzte als einer der ersten seine Flügel zur Fortbewegung. Die Ergebnisse bestätigen nach Auskunft der Forscher zudem die Annahme, dass sich Vögel aus fleischfressenden Dinosauriern herausbildeten.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Mi.
wolkig
-1·4°
Do.
bedeckt
2·3°
Fr.
regen
3·4°
Sa.
bedeckt
2·4°

Skifahren in der Region
Eventkalender
-->

Aktuelles Kino-Programm

Jetzt im Kino

Kinokarten gewinnen mit unserem Film-Memo!

kinowelt
twitter
RZ-Blog
Tipprunde
Charts
» Börse     » Fonds
WinterWorld 2010
Forscher-Camps
rz lexikon
sudoku