pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Mündliche Befristung ist unwirksam

Berlin Soll ein Arbeitsvertrag befristet gelten, muss das schriftlich vereinbart werden.

Ansonsten ist die Befristung unwirksam. Dann entsteht ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Darauf weist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag in Berlin hin. Die schriftliche Vereinbarung muss vor Arbeitsantritt unterschrieben worden sein.

Formfehler bei diesen Punkten lassen sich nicht einfach nachträglich rückgängig machen. Tritt ein Arbeitnehmer bei einer fehlerhaften Befristung seinen Dienst an, so kann ihm der Chef nur einen neuen befristeten Vertrag anbieten, wenn es dafür einen sachlichen Grund gibt. Ansonsten ist das den Angaben zufolge durch das sogenannte Vorbeschäftigungsverbot ausgeschlossen.

Wird ein Arbeitsvertrag anhand von festen Kalenderdaten befristet, so sei die Vertragsdauer mit Anfang und Ende festzuhalten. Bei Verträgen mit einer Zweckbefristung muss detailliert angegeben werden, unter welchen Bedingungen der Zweck als erfüllt gilt und die Laufzeit endet - das betrifft etwa die Vertretung während einer Elternzeit oder die Einstellung für ein bestimmtes Projekt.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
-->

Aktuelles Kino-Programm

Jetzt im Kino

Kinokarten gewinnen mit unserem Film-Memo!

kinowelt
rz lexikon
Energiesparen