pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 Das Thema des Tages 

23-Jähriger hatte sich mit Amoklauf und Tod beschäftigt

Koblenz Der in Ludwigshafen nach dem tödlichen Angriff auf einen Lehrer festgenommene 23-Jährige hat sich offenbar schon länger mit dem Thema Amoklauf beschäftigt und nach Informationen unserer Zeitung in Sozialen Netzwerken Hinweise gegeben.

Auf einer Profilseite gibt er als sein Todesdatum 2010 an und schreibt zu Informationen über seine Person: „Fragt mich oder das BKA!“.

Auf dieser Seite zählt er „Schützensport &amp;amp; alles was mit Waffen zu tun hat“ zu seinen Hobbys. Dort ist er Mitglied in Gruppen wie „Legale Waffenbesitzer“ oder „Liberales Waffenrecht“. 2007 hat er ein achtminütiges Video hochgeladen, in dem er Fotos zu dem Amoklauf von Erfurt mit 17 Toten aus dem Jahr 2002 zusammengestellt hat. Dort zeigt er mit Rap-Texten unterlegte Bilder von dem Polizeieinsatz im Gutenberg-Gymnasium. Im März 2009 lud er dann einen Video vom Amoklauf in Tuusula in Finnland hoch, bei dem der 18-jährige Täter im November 2007 acht Menschen und dann sich erschossen hatte.

In einem anderen Netzwerk zeigt der Hobbyfotograf sich ganz anders, präsentiert dort Naturaufnahmen und Sonnenuntergänge.

RZO